Mittwoch, 21. November 2018

Bald ist Nikolaus-Abend da...

Wenn der Nikolaus kommt...

Wer erinnert sich nicht an die Mischung aus Aufregung und Furcht in den Tagen vor dem Nikolaustag. Ich weiß, dass ich selbst in der 11 Klasse, damals war ein katholisches Internat mein Zuhause, mit einer gewissen Unruhe dem Abend entgegensah, an dem der Nikolaus mit seinem Knecht ins Internat kommen sollte. 

Inzwischen weiß ich natürlich, dass es eine andere Angst war als die eine Kindes vor Strafe für Ruprecht. Es war die Furcht eines Teenagers vor der Bloßstellung vor seiner Peer-Group, wenn meine guten und schlechten Eigenschaften vom Nikolaus abgelesen würden, bevor er sein Urteil über mich sprechen würde.

Seit ich Kinder habe, denke ich voller Erleichterung daran, dass meine Kinder diesen Quatsch mit der Beurteilung durch einen komplett Fremden, ihnen in Alter, Größe und göttlicher wie irdischer Unterstützung überlegenen Menschen, nicht durchmachen müssen. Jedes Jahr freuen sie sich darauf ihre Stiefel abends sauber vor die Windfangtür zu stellen und am nächsten Morgen noch verschlafen im Schlafanzug nachschauen zu gehen, ob der Nikolaus auch dieses Jahr an sie gedacht hatte. Neben den Süßigkeiten, Mandarinen und Nüssen bringt bei uns der Nikolaus noch ein wirklich kleines, aber höchst persönliches Geschenk mit. Bei meiner Tochter war es letztes Jahr eine Packung Bastelpapier mit unterschiedlichen weihnachtlichen Mustern. 

In der festen Hoffnung, dass es inzwischen bei der aktuellen Generation angekommen sein müsste, dass man mit Lob und Strafe in der Erziehung nicht wirklich weit kommt, sah ich auch dieses Jahr dem Nikolausfest im Kindergarten entspannt entgegen. 

Vor wenigen Tagen lag dann aber ein Zettel im Fach unseres Sohnes, auf dem neben Name und Adresse auch Felder mit dem Stichwort: Lob und Tadel zu lesen waren. Ein Nikolaus-Verein, der persönliche Hausbesuche anbietet, hatte diese im Kindergarten auslegen lassen. Mir fiel fast die Kinnlade bis zu den Fersen runter. 

War das wirklich ihr Ernst? Gab es wirklich Eltern, die nach wie vor das Mittel der von außen kommenden Peitsche, gepaart mit Zuckerbrot, ihre Kinder erzog? 

Mir ist klar, dass ein Tag im Jahr ein Kind nicht so schnell verkorksen kann. Aber der stete Tropfen höhlt den Stein. Und Kinder, die jedes Jahr in Anwesenheit ihrer Eltern darüber bangen müssen, bloßgestellt, gerügt, evtl. noch ein paar leichte Tätschel mit der Weidenrute über den Po gezogen zu bekommen, werden dieses Erlebnis sicher nicht positiv in ihrem Gedächtnis abspeichern.

Was kann es schlimmeres geben, wenn die Eltern einer fremden Instanz mehr Rückhalt bieten als den eigenen Kindern? Wie erniedrigend ist es vor Eltern, Geschwistern oder auch Verwandten gemaßregelt zu werden? 

Ich weiß, dass ich die Welt nicht ändern kann, dadurch, dass ich das hier schreibe. Aber ich hoffe auf ein, vielleicht zwei Eltern, die sich nach meinem Artikel den ein oder anderen Gedanken  machen, ob auch sie nicht manchmal anderen, fremden Menschen die Freiheit geben, ihre Kinder zu maßregeln und zu demütigen. Auch wenn es nur der Opa ist, der vor versammelter Mannschaft darüber spricht, dass der Bub mit fünf Jahren immer noch nachts in Bett macht. Denn das hätte es früher nicht gegeben. Nicht ohne eine ordentliche Abreibung am morgen. Oder auch nur die Großtante, die in Anwesenheit des Kindes darüber spricht, dass die Kinder heutzutage ja wirklich recht tyrannisch seinen. Sowas würde sie sich nicht von ihren (meist nicht vorhandenen Kindern) bieten lassen. 

Wir alle müssen umdenken. Kinder sind auch Menschen. Kinder wollen beschützt und behütet werden. Sie brauchen loyale Eltern, die nicht zulassen, dass andere Menschen ihre Würde und Integrität angreifen und verletzen. 



In diesem Sinne wünsch ich uns allen eine schöne Adventszeit, mit Plätzchen, Nikoläusen, Weihnachtsmännern, Christkindern oder auch einfach nur der Familie, ohne segenbringende Instanz. 

Eure 

Tanja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Must-see

Advent - Eine neue Zeitrechnung beginnt

*Unbezahlte Werbung wegen Markennennung und Verlinkung - Nur aus persönlicher Überzeugung-Enthält Affiliate Links* It's magic ...